wer gibt einem potenziellen Deckrüden einen Lebensplatz?

Auf Ende 2019 / Anfang 2020 möchten wir einen potenziellen Zuchtrüden aus Übersee importieren, der im Moment erst "geplant" ist. Da die Barbet-Zuchtbasis sehr klein ist, ist es umso wichtiger nach selten gebrauchten Barbets oder mit wenig Nachkommen in der Zucht, zu schauen. Letztes Jahr haben wir von derselben Mutterhündin eine Hündin importiert. Da diese Abstammung in Europa sonst nicht vorkommt ist es wichtig noch einen Rüden zu holen. Wer an der Rasse Barbet und ihrem Überleben interessiert ist und einem Rüden einen Lebensplatz bieten will, soll sich bitte bei uns melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elisabeth Durrer (Montag, 26 August 2019 16:32)

    Guten Tag Frau Wyss

    ich bin mit Jagdhunden aufgewachsen und möchte nun mit 65 Jahren wieder einen Hund haben. Ich arbeite noch bis Ende Jahr als Pflegefachfrau HF.
    Ab Januar hätte ich genügend Zeit für einen Vierbeiner. Ich würde mich sehr freuen wenn ich mich in die Liste für den nächsten Wurf eintragen dürfte.
    Auch könnte ich mir vorstellen ihrem Deckrüden einen Lebensplatz zu geben. Ich wohne in der Zentralschweiz in Inwil.
    Liebe Grüsse Elisabeth Durrer ewdurrer@sunrise.ch