Ela Samba, Geb. 5.12.2009


Mutter: Chesara
Vater: Vincacao
Züchterin: Elaine Fichter
Zucht: de la Serve de la Chapelle d'Alexandre
Stammbaum: Link zum Stammbaum

 


vollständiges schönes Gebiss
HD: A/A
ED: 0/0

Grösse: 52,5 cm

Gewicht: 22,5 kg

Augentest: 5.1.2017 alles i.O und gesund
Ankörung bestanden am 19.9.11


Ausstellung:
- Clubschau vom 12.9.10:
vorzüglich/ excellent


- Championnat de France 7.7.11:

Dazu gibt es ein schönes Andenken als Video

(unterhalb von Ela's Bild)Platz 1 (classe intermediaire) tres bon/sehr gut


- WDS Paris 8.7.11:
Platz 4 (classe intermediaire) vorzüglich/excellent


- Clubschau vom 11.9.11:
v3 vorzüglich/excellent

 

NHA Aarau vom 22.6.2014:

v2 RCAC vorzüglich/excellent

 


Würfe:
- B-Wurf von Springbell 11.3.2012

10 Welpen:
5R + 5W alle braun mit weiss

 

- C-Wurf von Springbell 21.6.13

10 Welpen:

5R + 5W 1braun, 2 braun/weiss, 7 schwarz/weiss

 
- E-Wurf von Springbell 6.2.15

10 Welpen:
 6R + 4W 1braun, 9 schwarz mit mehr oder weniger weiss

 

- F-Wurf von Springbell 17.4.16
9 Welpen

4 Rüden und 5 Hündinnen, 2 Rüden schwarz/weiss alle anderen Welpen braun/weiss mit z.T. viel weiss

 

- A-Wurf d'Aubépine 5.7.17 (Wurfabtretung)

1 Welpe

braun

Name: Arlan Rún

Am 6.6.15 Prüfung für "Prevent a bite" (PAB) Hund bestanden. Beim Einsatz wird ihr tolles Wesen zur Geltung kommen.

Am 3.10.15 bestand Ela die VAP (Vereinsanlage Prüfung) des VBBFL (Verein für Französische Vorstehhunde in Deutschland) mit Bravour! mehr hier

Ela
Ela

Ela, meine 1. Barbethündin. Sie verkörpert, was ich von einem hündischen Familienmitglied wünsche. Lieb, sensiebel, etwas eigensinnig, lustig, intelligent, haart nicht, stinkt nicht, instinktsicher, ruhig, ist bei mir, macht alles mit und hat mir meinen Wunsch, nochmals Welpen zu haben, erfüllt. Sie ist eine wunderbare Hundemutter. Mit dem Jagdtrieb stehe ich immer noch etwas auf Kriegsfuss, obwohl ich mich diesbezüglich selber etwas an der Nase nehmen muss.

Auch sie liebt Nasenarbeit, wie Mantrailing. RO einmal die Woche fördert die Bindung und auf mich hören.

 

Hunde von Frau Pêtre, die Tochter von Dr. Vincenti und vom Züchter Rainer T. Georgii, die alten Linien, bilden den Stammbaum von Ela und zeigen sich in ihrem morphologischen Aufbau.

Ela ist meine Liebe

Unsere tolle Ela hat nun ihren Beitrag für die Rasse erfüllt. Sie war ihren Welpen eine wunderbare Hunde-Mutter und darf nun ihren Zucht-Hunde-Ruhestand geniessen.
Bis jetzt geben Cassia, Crokus und hoffentlich bald Calla und Evergreen ihre guten Gene weiter.


Edelwyss, Geb. 6.2.15

Mutter: Ela Samba de la Serve de la Chapelle d'Alexandre

Vater:  Nuphar's Everything Zen

Züchter:Carmela Wyss
Zucht: von Springbell
Stammbaum: Link zum Stammbaum

 

vollständig schönes Gebiss

HD A/A

ED 0/0

LS-ÜGW Typ 0

Augentest: 5.1.2017 alles i.O und gesund

Ausstellung:
- Clubschau vom 11.10.15:
Jüngstensieger / Vielversprechen 1

Delwy ist ein "Geschenk" und macht sehr viel Freude. Sie ist so lustig und fröhlich. Obwohl ich noch nicht eines von Ela behalten wollte, hat es sich so ergeben und ich bin sehr froh, ist sie bei uns geblieben.

Samen im Fell ist ja immer ein Thema. Was ich aber noch nie erlebt habe ist, dass ein Hund dem anderen die rausnimmt. Delwy tut das bei Ela und sie lässt es zu. 

Delwy liebt schwimmen.

Fotos von ihr hat es auf ihrer eigenen E-Wurf/Edelwyss Unterseite, so wie jeder Welpe von Springbell eine bekommt.


Flintstone, Geb. 20.9.2011
Mutter:  Ashley von der Leibrücke
Vater: Charly de la Serve de la Chapelle d'Alexandre
Züchter: Henk Hilbink + Walda Brands
Zucht: von der Leibrücke
Stammbaum: Link zum Stammbaum

Wohnt bei: Erika Winterhalter

 

vollständiges schönes Gebiss
HD: B/B
ED: 0/0

Augentest: gesund


Ausstellung:
- IHA-St.Gallen vom 12.5.12
Vielversprechend1 Jüngstensieger
-NE Frankreich vom 4.8.12
sehr gut

-IHA-St.Gallen vom 4.5.13

v1 CAC CACIB


Würfe:

- mit Babaloo von der Leibrücke

Geb. 4.7.15 in den Niederlanden bei "von der Leibrücke"

8 Welpen alle weiss/schwarz, 6 Rüden und 2 Hündinnen

Flint
Flint

Flint ist in den NL angekört und somit läuft alles was die Zucht anbelangt über die Niederlande. 

Da ich Miteigentümerin bin darf Flint in der Schweiz wohnen, aber nicht als Zuchtrüden gebraucht werden. 

 

Er ist ein lustiger Kerl geworden unser Flintstone von der Leibrücke, der gerne apportiert und das Wasser liebt. Auch kann er Vögeln nachrennen nicht widerstehen, eben halt ein richtiger Barbet J


El Tango (rechts), Geb. 5.12.2009
Mutter: Chesara
Vater: Vincacao
Züchterin: Elaine Fichter
Zucht: de la Serve de la Chapelle d'Alexandre
Stammbaum:Link zum Stammbaum

Besitzerin: Erika Winterhalter


vollständiges schönes Gebiss
HD: A/A
ED: 0/0


Ausstellung:
Clubschau vom 12.9.10:
sehr gut, da noch sehr jung

Tango
Tango

Tango ist der Bruder von Ela. Ein sehr schöner Rüde mit "edlem" gebaren, was zu Anreden wie: "Monsieur" Tango oder "der noble Herr Tango" geführt hat. Jagdliches Apportieren und Agility macht er ernsthaft und pflichtbewusst, ausser er muss gerade überall markieren um den Chef herauszuhängen. Er ist enorm lieb mit Flint und leckt ihn oft trocken, vor allem die Beine. Er zeigte uns die Kehrseite von dichtgekraustem Barbetfell, so konnten wir viel lernen. Er ist lieb und treu und manchmal auch eine Herausforderung für Erika.


...und sie gehen über die Regenbogenbrücke....

Farah, Geb. 6.6.2004

Mutter: Barissa vom Dachsborn

Vater: Knut v. d. Guenegg

Züchter: Ulrich-Michael Minder

Zucht: von Ayala

 

vollständiges schönes Gebiss
HD: A/A
ED: 0/0

 

Ausstellung:

-      Clubschau vom 23.9.06

Vorzüglich

-      Jubiläums-Klubschau vom 15.9.12

V1 (die schönste Veteranin)

Clubschau vom 17.9.16

vorzüglich mit 12 Jahren :-)

 

Würfe:

-      A-Wurf am 20.3.07

2 R + 7 W

-      Wurf beim Züchter am 20.4.08

4 R + 3 W

Farah
Farah

Farah, unser Grosse Schweizer Sennenhund, hat mich viel gelernt was Hundeerziehung anbelangt. Intelligent und selbstbestimmend nimmt sie Befehle nicht einfach entgegen. Mit ihr erlebte ich meinen 1.Wurf = A-Wurf von Springbell. Sie ist nicht nur schön, sondern auch lustig und liebt unseren Sohn Ramin über alles und er sie auch. Sie ist mehr ein Männerhund und mit ihren 45kg bringt sie mich oft an die Grenze. Am 6.6.14 ist sie 10Jahre alt geworden, sie ist immer noch fit und ihr Fell glänz pechschwarz.


Danke Farah, dass du unser Leben begleitet hast

....jetzt bist du bei denen die schon gegangen sind 

Farah geb. 6.6.04 ist mit 13 1/3 Jahren friedlich ruhend bei ihrer grossen Liebe, unserem Sohn, eingeschlafen.
Sie hatte es lustig, interessant, spannend, bewegend und noch viel mehr in ihrem Leben. Mit ihr erlebte ich meinen ersten Wurf
100 Jahr Grosse Schweizer Sennenhunde, ein Anlass der unvergesslich ist. 
Nach der Deckung für ihren 2.Wurf machte sie eine Magendrehung. Nur dank Eva's genialem Einsatz überlebte Farah und die Welpen! Danke!
Farah liebte auf Parties mit unseren Jungs zu gehen. Und alle liebten sie.

Viele, auch gefährliche Abenteuer erlebte sie, wenn es zum Angeln ging.

Sie war eine ganz liebe, soziale und einfach ganz tolle Hündin. Im Alter wollten die Hinterbeine nicht mehr so richtig, aber sonst war sie immer noch zu allem zu haben, einfach etwas langsamer. Welpen, wie Ela, Ri und Delwy belebten sie immer wieder von neuem. 

 


Aurinko, Geb. 22.7.11
Mutter: Bliss von der Leibrücke (Finnisch Champion)
Vater: Nelum-Himalis Diamant, genannt Piki (Finnisch Champion)
Züchterin: Mervi Holopainen
Zucht: Roikanneidon
Stammbaum: Link zum Stammbaum


vollständiges schönes Gebiss

HD: B/C

ED: 0/0

Gewicht: 22 kg

Grösse: 55 cm 

Augentest: gesund

Ankörung bestanden am 12.5.13


Ausstellung:
- Aarau vom 24.6.12
v2 RCAC vorzüglich/excellent
- NE France vom 4.8.12
v2  vorzüglich/excellent

- IHA-St.Gallen vom 4.5.13

v1 CAC RCACIB vorzüglich/excellent

 

 

Würfe:

- D-Wurf von Springbell 1.1.2014

11 Welpen:

4 Weibchen +7 Rüden in ganz verschiedenen sandfarben

Meine Ri ist das 1. sandfarbene Weibchen, das nach wiedererscheinen dieser alten Farbe, verkauft wurde. Und Ri ist auch der 1. sandfarbene Barbet in der Schweiz. Sie hat vor allem meine Lieblingsfarbe, egal ob man das beige, sand oder fawn nennt :-)

Ri = Aurinko, was auf Finnisch "Sonne" bedeutet.

Ri ist mein power-Girl. Sie liebt Nasenarbeit, wie Sachen suchen oder Mantrailing. Im Sacco eingespannt lebt sie ihre Kraft aus und mit Ela zusammen übertreffen sie bei weitem das 2er Gespann von Flint und Tango. Keine Angst, da alle noch sehr jung sind, wird nichts übertrieben. 

Da Ri für mich etwas schnell auf Ela kam, ist sie auch mein "3. unerzogenes Kind" ;-) Im Rudel spazieren gehen erlaubt es den einzelnen Hunden, sich nicht angesprochen zu fühlen und so geht die Erziehung oft den Bach ab. Wenn Ri dann noch ihre knappen 5 Min. hat, ist sie kaum zu bändigen.

Ihr Wesen ist sehr sanft und ihre Augen tiefgründig.

Im Haus ist sie, wie die anderen auch, ruhig und sozial. Es wird nicht geknurrt um Knochen und Spielzeug. Auch den Welpen von Ela war sie ein super Nanny, am liebsten hatte sie es, wenn min. 4 Welpen auf ihr herumturnten. Sie ist eine gute, geduldige und pflichtbewusste Mutter ihren eigenen Welpen.

Meine Farbe beinhaltet auch, dass Ri mir meine Aufgaben zeigt, wie Feldenkrais-Bewegungspädagogik an Hunden.

Ri ist meine Freude!


Ri in ihrer neuen Familie


Seit Ende November 2015 ist Ri definitive ausgezogen. 

Wie man sieht ist Ri zufrieden und relaxt. Zur Familie gehört dieses kleine Rudel ohne Hormonstress. Der jüngste Sohn ist 10 Jahre alt und das einzige Kind, das noch zu Hause lebt, die anderen sind schon ausgezogen. So hat Ri viel "zu tun" und es läuft etwas. Die Katze interessiert sie nicht besonders, da hebt sie nicht mal den Kopf. Problemlos ist Ri schon mit dem Velo mit, obwohl sie das noch nie gemacht hat. 

Unsere Familien haben sehr viele Parallelen, was Ri sicher gut tut.

Freue mich für sie und ihre neue Familie, dass sie sich gefunden haben und wünsche viel Freude und ein tolles Leben miteinander.

Sicher werde ich hie und da wieder mal etwas von Ri posten, da wir in Kontakt bleiben.


J.B:

Wir haben Ri schon tief in unser Herz geschlossen . Sie ist eine wunderbare Hündin und sie fühlt sich sehr wohl in ihrem neuen Rudel. Sie besucht einmal in der Woche die Hundeschule und ich übe fleissig mit ihr das neu gelernte. Wir sind Carmela sehr dankbar das sie uns Ri unser Sonnenschein anvertraut hat und freuen uns auf die Zukunft mit unserem tollen Rudel. Ri ist für uns wie der 6er im Lotto!

Ri/Aurinko ist am 10.12.15 ganz unerwartet, plötzlich gestorben bei der Abend-Pipi-Runde. J.B. hat sie kremiert. Sie ist in unseren Herzen und ihren Kindern, eine liebe tolle Barbet-Hündin. Nun kann sie wieder bei Silvan sein, der sie ja schon früher immer überall hin mitnam.